Lange Gasse 8, 8. Bezirk Wien Josefstadt

Die Lange Gasse, 

Quelle: https://www.wien.gv.at/kulturportal/public/identifyGebaeude.aspx?id=ARCH.SZI_P.22940428&mid=6258051a-6a34-47cd-9069-a8ffd8986ac3&ftype=vienna:ARCH.SZI_P&g=c3d06219-e9b3-41b1-9d56-27341f44e934&cid=b6e85394-b73e-4ee0-a3a4-f1d6ca9086a2

Stubenring 8-10, 1. Bezirk: Wien Innere Stadt

Ehemalige Handels- und Gewerbekammer

Gebäude der Ehemalige Handels- und Gewerbekammer (für Niederösterreich in Wien; Gebäude: 1, Stubenring 8-10, Biberstraße 16-18, Georg-Coch-Platz 1).Die Wiener Handelskammer („Kammer für Handel, Gewerbe und Industrie in Wien“) wurde 1849 gegründet, Ende 1850 machte sie der nach dem inzwischen sanktionierten Gesetz geschaffenen „Handels- und Gewerbekammer für Niederösterreich in Wien“ Platz.Die neue Kammer wurde am 4. Jänner 1851 unter dem Präsidium Rudolf Arthabers eröffnet. Früher in verschiedenen Objekten untergebracht, wurde ihr 1905-1907 nach Plänen des Ludwig Baumann ein neues Gebäude mit in modernisiertem Empirestil gehaltener Fassade am Stubenring erbaut (Eröffnung 1907).Der sechsgeschossige, sehr stark gegliederte Bürobaublock steht auf einem ungewöhnlich großen Grundstück (2.764 m²). Das Portal ist von Doppelsäulen flankiert.Der plastische Schmuck stammt von Georg LeisekEmanuel Pendl, Karl Pern, Othmar SchimkowitzFranz SeifertEmerich A. SwobodaCarl Wollek und Anselm Zinsler. Jakob Gruber schuf die in die Fensterstürze des Souterrains eingelassenen Bleireliefs an allen drei Hausfronten.Heute beherbergt das Gebäude das Präsidium und einige Sektionen der Kammer der gewerblichen Wirtschaft für Wien.

 Quelle:

https://www.wien.gv.at/wiki/index.php?title=Ehemalige_Handels-_und_Gewerbekammer

„Stubenring 8-10, 1. Bezirk: Wien Innere Stadt“ weiterlesen