Das Wienflussportal , 3. Bezirk: Wien Landstraße

Das Wienflussportal

 

Wienflussportal (3, an der Johannesgasse). Im Zuge der Wienflussregulierung (1895-1903) wurde 1903-1906 im Auftrag der Gemeinde Wien dort, wo der Fluss sein überwölbtes Bett verlässt und in einem offen belassenen Abschnitt zum Donaukanal fließt,eine künstlerisch ausgestaltete Hemizykelanlage mit Freitreppen zu den Ufern der Wien (samt einer architektonisch und plastisch ausgeschmückten Gartenmauer)nach Entwürfen von Friedrich Ohmann und Karl Hackhofer errichtet (Bauvergabe 21. Jänner 1903, Eröffnung 15. November 1906).Die Jugendstilanlage ist von zwei überkuppelten Pavillons flankiert; der figurale und dekorative Skulpturenschmuck an den Kaimauern der Wien stammt von Franz Klug.Ein ursprüngliches Projekt Ohmanns, oberhalb des Wölbungstors überlebensgroße groteske Saurier und Elefanten anzubringen, die in mächtigen Strahlen Wasser in den Wienfluss schleudern sollten, kam nicht zur Ausführung.

Quelle:

https://www.wien.gv.at/wiki/index.php/Wienflussportal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.