Windmühlgasse 32, 6. Bezirk Wien Mariahilf

Windmühlgasse,  Die Gedenktafel für Oskar Marmorek an diesem Haus erinnert an das Schaffen des Architekten und Pioniers. Der Bezirk ließ das Schild am Wohnhaus, das nach seinen Plänen gebaut wurde, anbringen. Quelle: https://www.wien.gv.at/mariahilf/geschichte-kultur/gedenktafel-marmorek.html

Hamburgerstraße 20, 5. Bezirk: Wien Margareten

Der Rüdiger Hof Der Rüdigerhof (5, Hamburgerstraße 20) wurde 1902 vom Otto-Wagner-Schüler Oskar Marmorek für Franz Polslanik erbaut. Es handelt sich um ein dominierendes, nach drei Seiten freistehendes secessionistisches Gebäude mit terrassenartigem Vorbau, in dem das gleichnamige Kaffeehaus untergebracht ist; Putzstreifendekor im Foyer und Stiegenhaus. Gedenktafel für Ernst Arnold(Wohn- und Sterbehaus). Ab 1991 erfolgte eine Restaurierung nach denkmalpflegerischen Grundsätzen. Im Rüdigerhof wohnte der sozialdemokratische Publizist […]

Schottenfeldgasse 65 , 7. Bezirk Wien Neubau

Die Schottenfeldgasse   Das 1905 durch Oskar Neumann errichtete secessionistische Gebäude beherbergte ursprünglich die Schuhfabrik Andreas Neider. Die mit Riefelputz und Noppendekor gestaltete Fassade ist durch Balkons und Erker nüchtern gegliedert und trägt Reliefs des Doppeladlers.Das marmorverkleidete Foyer ist durch Putzfelder und Kassetten gegliedert.   Quelle: http://www.baugeschichte.at/Schottenfeldgasse_65_(Wien)

Nestroyplatz 1, 2. Bezirk: Wien Leopoldstadt

Der Nestroyhof Der Nestroyhof ist ein 1898 nach Entwürfen von Oskar Marmorek errichtetes Jugendstil-Gebäude am Nestroyplatz im 2. Wiener Gemeindebezirk Leopoldstadt. Geschichte Nachdem Oskar Marmorek 1897 die Malerin Nelly Schwarz geheiratet hatte, erbaute er 1898 den Nestroyhof für seinen Schwiegervater Julius Schwarz.Der Nestroyhof diente anfangs als Zentrum für jüdische Kultur (Marmorek war ein Wegbegleiter Theodor Herzls) und wurde multifunktional für Theater, Filmvorführungen, Büros, Geschäfte und Wohnungen benutzt. Nestroy-Säle […]